Virtuelle Stadtführung

Wer hätte das vor ein paar Wochen gedacht: eine verlassene Stadt Zürich! Geschäfte sind geschlossen, Restaurants und Cafés ebenso; kaum ein Mensch auf der Strasse unterwegs. Nur die fahrenden, quietschenden Trams erinnern mich entfernt noch ein bisschen an die sonst übliche Lebendigkeit. 

Da bei uns alle Stadtführungen bis weit in den Herbst hinein annulliert wurden, habe ich mich entschlossen, eine virtuelle Stadtführung anzubieten - auf Schweizerdeutsch, Deutsch und Englisch. Damit Interessierte aus dem Ausland sowie Inland eine Gelegenheit erhalten, wenigstens virtuell zu verreisen, Neues zu entdecken und allenfalls Bekanntes zu Hause in Ruhe zu geniessen. 

Für die Aufnahmen streiften wir durch ein stilles Zürich. Die Leere lässt die Stadt auf ihre Schönheit und Erhabenheit reduzieren. Die Stadt strahlt Anmut und auch Überlegenheit aus. - So als wäre sie gelassen ob der aktuellen Situation. Denn: Was hat sie nicht alles schon erlebt, diese alt ehrwürdige Stadt! 
Ich bin gespannt, welche Spuren Corona in der Stadtgeschichte hinterlassen wird.